NEWS

Verkauf der Gysi AG: Lesen Sie hierzu die Pressemitteilung:


Ehemalige Kadermitarbeiter übernehmen Gysi AG


Hermann Wenger und Walter Erni übernehmen vollumfänglich die Firma Gysi AG. Die ehemaligen Kadermitarbeiter haben sich in den letzten Jahren erfolgreich selbstständig gemacht und kehren nun zu ihren Wurzeln zurück. Hermann Wenger

sorgt mit seinen innovativen Produktenwicklungen für frischen Wind im Bereich Fahrzeugrückhaltesysteme. Ihm beiseite steht Walter Erni, der mit bedeutenden Investitionen den Bereich Blechtechnik auf die Zukunft ausrichtet.


Die Firma Gysi AG wechselt rückwirkend auf den 1. Januar 2018 den Besitzer. Mit Hermann Wenger und Walter Erni kehren zwei ehemalige Kadermitarbeiter zum Unternehmen zurück. Hermann Wenger entwickelt mit seiner Firma Dynaroads GmbH neuartige Methoden zur Verkehrslenkung. Zuvor war er leitender Angestellter bei Gysi im Bereich Fahrzeugrückhaltesysteme: «Nach 29 Jahren bei Gysi bin ich mit dem Unternehmen bestens vertraut und freue mich auf die gemeinsame Zukunft.» Synergien sieht er insbesondere im Bereich der Fertigung: «Dynaroads profitiert von der
langjährigen Erfahrung von Gysi in der Produktion und trägt mit neuen Ideen dazu bei, weitere Produktgruppen und Kundensegmente zu erschliessen.»


Zusammen mit Hermann Wenger kehrt auch Walter Erni zu Gysi zurück. Walter Erni hat sich mit seiner Firma Profiblech AG auf die Konstruktion von anspruchsvollen Blechteilen spezialisiert und war zuvor wie Wenger langjähriger Kadermitarbeiter bei Gysi. Neu übernimmt er die Leitung des Bereichs Metall- und Blechbearbeitung und plant, diesen mit Investitionen und seinem Erfahrungsschatz auf die Zukunft auszurichten.


Zuvor war die Firma im Besitz der GG Holding AG, welche die Gysi AG 2009 erworben hat. Laut Tobias Hürlimann ging es damals darum, in einem schwierigen Geschäftsumfeld die Firma und den Namen zu erhalten: «Dieses Ziel haben wir erreicht. Ich bin zufrieden, mit Hermann Wenger und Walter Erni zwei versierte Nachfolger gefunden zu haben, die auf diesem Fundament aufbauen und es mit neuen Ideen erweitern.»


Innovation trifft auf Tradition

Die Firma Dynaroads GmbH entwickelt innovative Verkehrsleitsysteme – Kernprodukt ist ein automatisches Fahrwerksystem, dass den Mittelstreifen auf der Autobahn motorisiert. Das ermöglicht eine dynamische Nutzung von Fahrspuren: Wie bei einer Weiche werden die Leitplanken vor- und zurückgefahren, um beispielsweise bei Stau stadtauswärts eine Spur mehr freizugeben. Mit dieser Idee hat Dynaroads 2017 den Zuger Jungunternehmerpreis gewonnen. Insbesondere in Deutschland besteht eine grosse Nachfrage. Das traditionsreiche Familienunternehmen Gysi blickt auf eine über 100-jährige Firmengeschichte zurück und hat sich auf die Bereiche Fahrzeugrückhaltesysteme,
Metallbau und Blechbearbeitung spezialisiert. In den drei zusammenhängenden Hallen an der Zugerstrasse 30 in Baar arbeiten gut 60 Mitarbeiter.


Kontakte


Hermann Wenger
079 171 03 36
hermann.wenger@gysi.ch

Walter Erni
079 376 80 63
walter.erni@gysi.ch

Wir machen auch im TV eine gute Figur:Gysi n-tv Werbespot vom 20.06.16.


Juni 2016

TV Ausstrahlung vor den Nachrichten, 19 Uhr auf n-tv vom 20.06.2016.


n-tv ist einer der grössten deutschsprachigen Nachrichtensender in Europa. Rund 60% der Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Industrie informieren sich regelmässig über diesen Kanal.
Zusammen mit einem tollen Film- und Produktionsteam der media network tv aus Frankfurt haben wir einen TV-Spot realisiert, welcher die Kernkompetenzen der Gysi AG auf den Punkt bringt.
Mehr als Metall: Unserem Slogan werden wir auch hier gerecht, denn ein paar Schauspieltalente haben wir bei den Dreharbeiten auch noch entdeckt.
Danke allen Beteiligten für die tolle Arbeit und das aktive Mitwirken!

Wo Sicherheit auf Ästhetik trifft. Holzleitplanken aus dem Hause Gysi.


Februar 2016
Als Deutschschweizer Generalvertreter für TERTU-Holzleitplanken bewegt sich Gysi AG in einem interessanten und aufkommenden Nischenmarkt. Tourismusland Schweiz setzt auf die Kombination Sicherheit und Ästhetik.
Gerade auf Wanderwegen in landschaftlich atemberaubenden Tourismusgebieten sowie an kommunalen Strassen, bieten die Holzleitplanken eine ebenso sichere Alternative zur herkömmlichen Leitplanke und entsprechen allen Richtlinien (Aufhaltestufe N2 nach EN 1317-2) der ASTRA. Die umweltgerechte, EMPA-geprüfte Imprägnierung der Hölzer in Verbindung mit feuerverzinkten Stahlkonstruktionen schützt vor Verschleiss und Alterung.
Die Systeme werden durch unsere eigenen, ausgebildeten und zertifizierten Montage-Teams montiert.